Blogbeitrag

Rettet den Vorgarten – 5 Gründe warum sich Grün vor der Haustür lohnt

Der Vorgarten – Die „Visitenkarte des Hauses“

Ein öffentlich einsehbarer Eingangsbereich, der zwischen dem Gebäude und der Straße liegt, sollte einladend, lebendig und abwechslungsreich gestaltet sein. Der Vorgarten hat in Zeiten des Klimawandels aber noch mehr Aufgaben: Er ist ein Teil des öffentlichen Grünraums!
Warum sich Grün vor der Haustür lohnt?

1.Lebensraum und Nahrung für Vögel und Insekten

Pflanzen im Vorgarten sind beispielsweise für Schmetterlinge oder Bienen ein wichtiger Lebensraum. Wie Sie Ihren Garten besonders bienenfreundlich gestalten, können Sie auf unserem Blog nachlesen.

2.Versickerungsfläche für Regenwasser – Entlastung der Kanalisation

Bepflanzte Flächen nehmen Wasser auf und speichern es. Damit entlasten Sie besonders bei Starkregen die Kanalisation. Da das Wasser versickern kann, tragen sie zur Neubildung von Grundwasser bei.

3.Kein Platz für Unkräuter!

Bodendecker und Stauden im Vorgarten verhindern, dass sich Unkraut ausbreiten kann. Das ist der ausschlaggebende Unterschied zu einem Vorgarten mit Kies und Schotter, wo sich zunehmend Laub und Moos festsetzen.

4.Sichtschutz – Mehr Privatsphäre

Kleinkronige Bäume oder hohe Gräser schirmen den Eingangsbereich oder die Fenster ab und bieten Ihnen einen Sichtschutz und mehr Privatsphäre.

5.Angenehme Atmosphäre und nachbarschaftliche Kommunikation

Pflanzen im Vorgärten spenden an heißen Tagen Schatten und kühlen die Luft, indem sie über ihre Blätter Wasser verdunsten. Außerdem binden Pflanzen Feinstaub und reinigen die Luft. Darüber hinaus tragen Pflanzen dazu bei, den Schall zu verringern und damit die Lautstärke in den Wohnquartieren zu reduzieren. Pflanzenreiche Vorgärten sind damit entscheidend für das Wohlbefinden im direkten Lebensumfeld der Menschen.
Unter „https://rettet-den-vorgarten.de/“ – einer Initiative des Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) e.V. – könnt Ihr noch mehr Tipps und Tricks für einen Vorgarten nachlesen.

Individuelle Gestaltung des Vorgartens

Bei der Gestaltung Ihres Vorgartens sind Ihnen keine Grenzen gesetzt – Mit der professionellen Pflanzenauswahl können Sie Ihren Garten zum Beispiel bei einem geringen Zeitbudget besonders pflegeleicht gestalten. Von einem üppig blühenden Vorgarten mit einem tollen Wasserelement bis hin zu einer schlichten Gestaltung – Es gibt unzählige Möglichkeiten!
Bei der individuellen Gestaltung des Vorgartens sind einige Fragen entscheidend: Welcher Boden liegt vor? Ist er sandig oder eher lehmig? Ist das Gelände abschüssig oder eher flach? Wie ist das Klima? Muss ich bestimmte kommunale Verordnungen beachten? Soll mein Gebäude durch das Vorgarten widergespiegelt werden?

Hagedorn Landschaftsgärtner – Gestaltung und Bepflanzung des Vorgartens

Wir erarbeiten gemeinsam mit Ihnen die passende Gestaltung für Ihren Vorgarten mit einen Pflanzenplan, der zu Ihren Wünschen passt und nachhaltig ist.
Begeistern Sie ihre Nachbarn und sich selbst und tun Sie gleichzeitig etwas Gutes für die Umwelt.
Auch die Gartenbeleuchtung oder Holzarbeiten und Steinarbeiten in Ihrem Vorgarten übernehmen wir gerne für Sie.
Melden Sie sich per E-Mail oder rufen Sie uns einfach an. Wir stehen Ihnen bei allen Gartenarbeiten oder Fragen gerne mit Rat und Tat zur Seite.
Wir sind Ihr Partner für eindrucksvolle Gartengestaltung und Bepflanzungen in den Regionen: Bad Essen, Bad Iburg, Bad Laer, Bad Rothenfelde, Belm, Bohmte, Bramsche, Georgsmarienhütte, Ibbenbüren, Lengerich, Lotte, Melle, Mettingen, Osnabrück, Osterkappeln, Tecklenburg und Wallenhorst.

zurück zur Übersicht

Cookie Hinweis: Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte „Einverstanden“. Weitere Informationen & Opt-Out: Datenschutzerklärung